Hoffnung willkommen
„Hoffnungsvolle Vorbilder waren in meiner Jugendzeit sehr wichtig – ihre authentischen Geschichten geben mir Zuversicht und Perspektive. Ich wuchs im Internat auf und erlebte früh den Verlust von nahen Familienangehörigen. In diesen Zeiten ermutigten mich diese ehrlichen Erfahrungen von Freunden und Familie, wie Gott bei Ihnen überraschend auftauchte – oft anders als erwartet. Von Herzen wünsche ich mir, dass die Geschichten der Hoffnung Jung wie Alt inspirieren, sodass manch einer neu sagen kann: «Gott is ma untakemma.»“
Matthias Langhans, Saalfelden
Teamleiter Campus für Christus, Initiator der Kampagne
700+ Plakate im Bundesland Salzburg
Vom 8. – 24. November werden im ganzen Bundesland Salzburg 700+ Plakate an Straßenecken, in Fußgängerzonen, Bushaltestellen oder Autobahnen auf die Videogeschichten der Hoffnung auf Gottkennen.at hinweisen. Salzburger und Salzburgerinnen erzählen von Gott, der ihnen in schwierigen Zeiten nah war:
„Gott is ma untakemma“ – überraschend, trostvoll, erfrischend und ermutigend.
Live-Event
19./20. November & 3. Dezember um 20:00 Uhr
Livestream auf Gottkennen.at aus dem Kapitelsaal in Salzburg
Stell deine Fragen! In Live-Interviews erzählen die SalzburgerInnen auf den Plakaten ihre „Background-Story“ und du kannst ihnen live deine Fragen stellen. Salzburger Musiker und Künstler werden auftreten und erzählen, wie sie Hoffnung im Alltag erleben.

Werde Teil der Bewegung

Stell dir vor, wie hunderte junge wie ältere Salzburgerinnen und Salzburger Hoffnung und Zuversicht verbreiten - im eigenen Familienumfeld, Freundeskreis, Arbeitsstelle oder in der Schule. Die hoffnungsvolle Botschaft „Gott is ma untakemma“ mit seiner Liebe, Trost und Kraft soll im Salzburgerland zum Gespräch werden. Auch du kannst dabei sein. Hier sind vier konkrete Möglichkeiten als Hoffnungs-Verbreiter dabei zu sein:

Live-Chat mit geschulten E-Coaches

Neben den Geschichten der Hoffnung ist das Beraterangebot von geschulten E-Coaches hier auf der Website Gottkennen.at wesentlicher Bestandteil der Kampagne. Hier können Besucher ab dem Start der Kampagne im November ihre Fragen und Herausforderungen im Live-Chat oder per E-Mail teilen. Weiterführende Angebote wie die Bestellung einer Gratisbibel oder Alpha Online-Treffen geben weitere Inspiration und Ideen, wie man Gott im Alltag erfahren kann. Bei Interesse am E-Coaching melde dich bei dem Verantwortlichen Wolfgang Sutter: wsutter@campusaustria.at

Shop

Du kannst in deinem Umfeld mit A1 / A3 Plakaten oder Visitenkarten auf die Geschichten der Hoffnung hinweisen - im Geschäft nebenan, an deiner Arbeitsstelle, Schule oder Kirche. Welche Ideen hast du noch? Bestellen kannst du sie im Online-Shop von Campus für Christus:
Hier bestellen

MyFriends

Am Samstag 02./16. Oktober wird tagsüber in Altenmarkt und am 25.Sep / 16.Okt in Salzburg im Rahmen der Kampagne ein MyFriends Training angeboten. Du bist herzlich eingeladen!

Während der Kampagne werden immer wieder Situationen entstehen in denen du davon erzählen kannst, wie Gott dir „untakemma“ ist. Mit MyFriends lernst du, wie du mit Freunden im Alltag Gott erleben und mit ihnen gemeinsam Jesus Christus in der Bibel entdecken kannst. Die Trainings sind praxisorientiert, interaktiv und praktische Tools helfen dir dabei eine Atmosphäre zu schaffen, in der du mit deinen Freunden Gott erleben kannst. Hier kannst du dich anmelden und findest mehr Infos:

Zur Anmeldung

Über uns

In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Kirchen, Verbänden und Werken der Trägerschaft setzen wir als Projektteam von Campus für Christus die Kampagne um. Campus für Christus ist ein ökumenisch-ausgerichteter Verein mit Sitz in Wien (mehr Infos auf: www.campusaustria.at). Die Mitglieder des Projektteams, bestehend aus Margit Eichhorn, Matthias Langhans, Paul Austerhuber, Maxi Stieger, Wolfgang Sutter sind selber Teil verschiedener Kirchen (Katholisch-, Frei- und Evangelischer Kirche).

Trägerschaft

4906 Total Views 75 Views Today