Muss man in die Kirche gehen?

Wenn du vier Jahre alt bist und deine Eltern wollen, dass du in die Kirche mitkommst, dann musst du wohl in die Kirche gehen. Wenn du aber alt genug bist, deine Entscheidungen selber zu treffen, dann ist die Antwort natürlich: Nein. Nein, du musst nicht in die Kirche gehen.

Als Christ möchte ich allerdings etwas ergänzen. Ich gehe nicht in die Kirche, weil ich das aus irgendeinem Grund tun müsste. Aber ich tue es trotzdem. Die Frage, ob ich es muss, stellt sich mir eigentlich gar nicht.

Niemand muss in die Kirche gehen

Was meistens hinter der Frage steht, ob man in die Kirche gehen muss, sind Ansichten wie die folgenden:
 –  Das ist „Christenpflicht“ und gehört sich so.
 –  Gott verlangt es von jedem, der Christ sein will.
 –  Was sollen denn die anderen von dir denken, wenn du nicht in die Kirche gehst?

Nichts gegen Pflichtbewusstsein, aber der Weg in den Gottesdienst ist nicht dazu gedacht, sich vor Gott oder anderen Menschen in Szene zu setzen. Der regelmäßige Kirchgang ist also kein Indikator für echte Frömmigkeit.

Du darfst in die Kirche gehen

Nachdem nun hoffentlich geklärt ist, dass niemand in die Kirche gehen muss, kommt die Ergänzung: aber du darfst. Was für manchen in unserem Kulturkreis – vielleicht noch mit frommen Eltern – als Muss erscheint, ist nämlich in Wirklichkeit eine große Freiheit. In vielen Ländern gibt es kaum Kirchen und Gemeinden. In anderen ist es verboten, sie zu besuchen, wenn man nicht zur „richtigen“ Volksgruppe gehört.

So kannst du die Vielzahl an christlichen Angeboten in Österreich und darüber hinaus auch als echte Chance sehen. Wenn du möchtest, dann hast du die Möglichkeit, eine Kirche zu besuchen. Du darfst. Fühl dich frei. Verdienen tust du dir damit nichts, aber es hindert dich auch niemand daran, deine Religion frei auszuüben oder dich wenigstens einmal aus erster Hand zu informieren.

Wenn der Weg in die nächste Kirche vielleicht doch zu weit für dich ist oder du dich anfangs lieber in einem anonymeren Umfeld informieren möchtest, dann sieh dich doch hier auf der Website um oder schreib uns unten im Formular. Hier kannst du Kontakt zu Christen aufnehmen. Dadurch besuchst du zwar keinen Gottesdienst, aber du kannst zum Beispiel deine Fragen loswerden und mehr erfahren.

Es tut dir gut, in die Kirche zu gehen

Auch wenn Kirche kein Muss ist oder du auch auf andere Weise Kontakte zu Christen pflegen kannst, tut es dir doch gut hinzugehen. Warum das so ist, lässt sich nicht so einfach beschreiben. Das Zusammensein mit anderen Menschen, die mit Jesus leben möchten, spielt sicher eine Rolle. Genauso wie das Beten, das Feiern von Abendmahl oder Eucharistie, das Singen, das gemeinsame Lesen in der Bibel oder das Hören auf eine Predigt.

Aber ein Gottesdienst ist mehr als die Summe all dieser Teile. Paulus beschreibt christliche Gemeinde als einen Körper, einen Leib: „Der menschliche Körper hat viele Glieder und Organe, doch nur gemeinsam machen die vielen Teile den einen Körper aus. So ist es auch bei Christus und seinem Leib.“ (1. Korintherbrief 12,12) Und er ergänzt, dass wir als Christen aufeinander angewiesen sind wie einzelne Körperteile. Dass wir füreinander sorgen (Vers 25) und miteinander Freud und Leid teilen (Vers 26).

Kirche und Gemeinde sind Gottes Idee.
Natürlich wird das Klima darin von Menschen bestimmt. Doch immer wieder ist es so, als ob sich Gott selbst zu Wort meldet: „Ich bin auch noch da. Und ich möchte dir begegnen. Und dich mit Wegbegleitern beschenken.
Wenn du noch keine Kirche oder Gemeinde hast, dann frag doch bei den E-Coachs von gottkennen.at nach, wo du hingehen könntest. Oder warum sie eine Gemeinde besuchen. Sie sind nur eine kurze Nachricht entfernt:

3092 Total Views 6 Views Today