Eine „psychische Tsunami-Welle“
„Jeder zweite Jugendliche im Bundesland Salzburg leidet unter depressiven Verstimmungen, jeder dritte schläft schlecht und jeder sechste beschäftigt sich gedanklich sogar mit Suizid.“
ORF Salzburg
Das sind die aufrüttelnden Fakten, welche eine landesweite Befragung unter Zwölf- bis 20-Jährigen von November 2020 bis Jänner 2021 in Salzburg zum Vorschein brachte, so berichten ORF Salzburg und weitere Medien am 9. März 2021.
Hoffnung willkommen
„Hoffnungsvolle Vorbilder waren in meiner Jugendzeit sehr wichtig – ihre authentischen Geschichten gaben mir Zuversicht und Perspektive. Ich wuchs im Internat auf und erlebte früh den Verlust von nahen Familienangehörigen. In diesen Zeiten ermutigten mich diese ehrlichen Erfahrungen von Freunden und Familie, wie Gott bei ihnen überraschend auftauchte – oft anders als erwartet. Von Herzen wünsche ich mir, dass die Geschichten der Hoffnung Jung wie Alt inspirieren, sodass manch einer neu sagen kann: «Gott is ma untakemma».“
Matthias Langhans, Saalfelden
Teamleiter Campus für Christus, Initiator der Kampagne
1200+ Plakate im Bundesland Salzburg
Vom 8.–24. November werden im ganzen Bundesland Salzburg 1200+ Plakate an Straßenecken, in Fußgängerzonen, Bushaltestellen oder Autobahnen auf die Videogeschichten der Hoffnung auf Gottkennen.at hinweisen. Salzburger und Salzburgerinnen erzählen von Gott, der ihnen in schwierigen Zeiten nah war:
„Gott is ma untakemma“ – überraschend, trostvoll, erfrischend und ermutigend.
Live-Chat
mit geschulten E-Coaches

Neben den Geschichten der Hoffnung ist das Beraterangebot von geschulten E-Coaches hier auf der Website Gottkennen.at wesentlicher Bestandteil der Kampagne. Hier können Besucher ab dem Start der Kampagne im November ihre Fragen und Herausforderungen im Live-Chat oder per E-Mail teilen. Weiterführende Angebote wie die Bestellung einer Gratisbibel oder Alpha Online-Treffen geben weitere Inspiration und Ideen, wie man Gott im Alltag erfahren kann. Bei Interesse am E-Coaching melde dich bei dem Verantwortlichen Wolfgang Sutter: wsutter@campusaustria.at

Unser Team

In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Kirchen, Verbänden und Werken der Trägerschaft setzen wir als Projektteam von Campus für Christus die Kampagne um. Campus für Christus ist ein überkonfessionell-ausgerichteter Verein mit Sitz in Wien (mehr Infos auf: www.campusaustria.at). Die Mitglieder des Projektteams, bestehend aus Margit Eichhorn, Matthias Langhans, Paul Austerhuber, Maxi Stieger, Wolfgang Sutter, sind selber Teil verschiedener Kirchen (katholische, Frei- und evangelische Kirche).

Trägerschaft

616 Total Views 2 Views Today